Tanz der Elemente

Ditone Print mit Blattaluminium und Bleistift auf Papier, Titel „Immersion VII (10), 2018 von Jorinde Voigt, Format 91,4 x 58,9 cm, Auflage 100, signiert, nummeriert, datiert

Seit dem Jahr 2003 entwickelt die zeitgenössische deutsche Künstlerin Jorinde Voigt konzeptuelle Zeichnungen, die unterschiedliche Elemente integrieren. Sie erschafft geschwungene, energetische und dennoch kryptisch geordnete Kompositionen. Voigts Arbeitsweise ist ein Versuch, Klang, Bewegung, Zeit, Form, Wahrnehmung und Wissenschaft in ein Schema zu übersetzen und Gedanken und Informationen durch eine spielerisch anmutende Zeichenpraxis zu visualisieren. 

Die 1977 in Frankfurt geborene Künstlerin studierte Philosophie und Literatur in Göttingen sowie  Bildende Kunst in Berlin, 2004 war sie Meisterschülerin bei Prof. Sieverding. Ihre Arbeiten sind in internationalen Museen und Sammlungen vertreten. 2008 wurde Voigt mit dem Otto Dix Preis der Stadt Gera, 2012 mit dem  Daniel Florence Guerlain Contemporary Drawing Prize ausgezeichnet. Seit 2014 ist die Künstlerin Professorin für konzeptuelle Zeichnung und Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Berlin. 

Zur Verfügung gestellt von: Korff Stiftung
Wert: energetische EUR 3.000,-

Startgebot:
€ 2300,-
Aktuelles Gebot:
€ 2332,-
Nächstmögliches Mindestgebot:
€ 2532,-