Poetisches Statement

Aquarell, Titel „o. T.“, 2005 von Markus Lüpertz, Format 74 x 58 cm, Unikat, gerahmt

Markus Lüpertz, der Maler, Grafiker, Bildhauer und Dichter, avancierte mit Werken zwischen dem Figurativen und Abstraktion zu einem der bekanntesten Künstler Deutschlands. 

In den 60er-Jahren entwickelte der Künstler seine „dithyrambische“ Malerei. Zunächst entstehen gegenständliche Bilder, ab 1969 malt er großformatige Motivbilder und setzt sich mit der deutschen Historie auseinander. Der abstrakten Kunst widmet sich Lüpertz ab 1984. Werke, die auf Kunstgeschichte und die Welt der Mythen und Sagen verweisen, entstehen ab 1985. Ende der 1990er-Jahre entwickelt der Künstler durch die Verknüpfung unterschiedlicher Themen neue Bildräume. Mit Werken wie „Schwarz-Rot-Gold“, das die Vergangenheit Deutschlands zum Inhalt hat, erlangt der Maler Anfang der 1970er-Jahre künstlerisches Ansehen. Lüpertz’ Werke sind in bedeutenden öffentlichen Museen und privaten Sammlungen vertreten. 1941 in Reichenberg geboren, verfasste Lüpertz mit 21 Jahren sein künstlerisches Manifest. Er lebt und arbeitet unter anderem in Berlin und Karlsruhe.

Zur Verfügung gestellt von: Korff-Stiftung
Wert: dithyrambische EUR 5.000,-

Startgebot:
€ 3750,-
Aktuelles Gebot:
€ 4200,-
Nächstmögliches Mindestgebot:
€ 4550,-